22.4.-5.6.2016 | Seidl-Villa, München

Von Farbe und Faden

Grafik, Malerei und Objekte von Thorsten Knebel und Franziska Wolff in der Seidl Villa.

Vernissage Donnerstag, 21. April 2016, 19 Uhr
Lesung mit Musik Donnerstag, 12. Mai 2016, 19 Uhr
Künstlergespräch Sonntag, 22. Mai 2016, 15:00 Uhr
Ausstellungdauer 22.4.- 5.6.2016, täglich 12-19 Uhr,
außer 23./24.4., 1.,5., 14./15./16., 26. sowie 28./29.5.2016

Einladungskarte (PDF)

Seidlvilla Verein e.V.
Nikolaiplatz 1b
80802 München
www.seidlvilla.de

Knebel_Wolff_Seidlvilla_2016

In der Ausstellung VON FARBE UND FADEN zeigen Thorsten Knebel und Franziska Wolff Malerei, Grafik und Objekte vom 22. April bis 5. Juni 2016 in der Seidlvilla im Münchner Stadtteil Schwabing. Der Titel verweist bereits auf die gegensätzlichen künstlerischen Positionen und Materialien, die sich hier im spannungsreichen Dialog begegnen.

Ausgehend von Erinnerungen und Stimmungen entwickelt Thorsten Knebel in intuitiver Malerei, Grafik und Collagetechnik abstrakte Bildräume von intensiver Farbigkeit. Die Langzeit-Serie Ein anderer Tag beispielsweise legt wie in einem Tagebuch Gefühlszustände offen.

Franziska Wolff ersetzt in ihren textilen Arbeiten Acryl-Farbe durch Stoff und Garn. Aus leuchtenden Flächen kombiniert sie Landschaften und Porträts. Das Alltagsmaterial Stoff wird zum Bedeutungsträger. Dabei untersucht sie beispielweise in der Porträt-Serie Spinoza – ausgehend von der Affekten-Lehre des titelgebenden Philosophen – Formen des menschlichen Miteinanders.

Was die Arbeiten von Thorsten Knebel und Franziska Wolff verbindet, ist das Interesse am experimentellen Umgang mit dem jeweils verwendeten Material und seinen Eigenschaften. Beide bedienen sich der Technik der Überlagerung. Sie schichten Farben oder Stoffe aufeinander, um Bildräume und Stimmungen zu erschaffen. Dabei machen sie den Entstehungsprozess sichtbar und fordern im Wechselspiel zwischen abstrakter und realistischer Wiedergabe, zwischen Intuition und Konstruktion die Wahrnehmung des Betrachters heraus. (Stephanie Lyakine-Schönweitz)

veranstaltung_gefoerdert

mit freundlicher Unterstützung
des Bezirksausschusses 12 Schwabing-Freimann